Heute Morgen um 8:00 Uhr hatten wir einen Termin mit dem Fensterbauer. Nachdem nun die Mauern soweit sind und der Verblender nachgezogen wurde, kann nun das Aufmaß stattfindet.

Als wir pünktlich zur vereinbarten Zeit ankamen, war der Fensterbauer schon eine Weile vor Ort und hatte sämtliche Fenster durchnummeriert. Heute ging es nun darum die Aufschlagrichtungen und sowie Extras aus dem Angebot festzuhalten. Somit sind wir nach und nach alle Terrassentüren und Fenster abgelaufen und haben die Ausstattung festgehalten.

An den Terrasentüren ging es darum welche Tür zuerst geöffnet und somit auch gekippt werden kann. Die zweite Tür lässt sich nämlich nur drehen, da wir zwischen den Doppeltüren keinen Pfosten bekommen.
Des Weiteren haben wir festgelegt welche Terrassentür einen Schnappen erhält. Wir haben uns dazu entschieden, dass lediglich die Tür in der Küche sowie die Tür zur Hauptterrasse einen solchen bekommen wird.
Auch diese beiden Türen erhalten eine sogenannte Aufdopplung. Dies bewirkt, dass der Abstand zwischen Fensterrahmen und Rollladenführung vergrößert wird. Somit lässt sich hier eine Insektenschutztür verbauen, was andernfalls nicht möglich wäre.

Im Bad, Hauswirtschaftsraum sowie Gäste-WC haben wir uns für die Ornamentverglasung Chinchilla entschieden.

Zuletzt ging es um die Aufschlagrichtung der Haustür. Diese wird nun zur Treppe geöffnet, so dass man einen freien Blick in den Raum erhält.

Des Weiteren werden sämtliche Außentüren mit einem einheitlichen Zylinder ausgestattet, damit man nicht mit unterschiedlichen Schlüsseln hantieren muss.

Nach einer knappen Stunde hatten wir alles festgelegt. Das eigentliche Aufmaß hat der Fensterbauer in Zusammenarbeit mit den Maurern vorgenommen. In ca. 3-4 Wochen könnten unsere Fenster geliefert werden.